Die Polizei und das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) haben eine Bürgerbefragung durchgeführt und dabei ein deutliches Ergebnis erzielt:
Ein Viertel der Deutschen wird Opfer von Fremdzugriffen im Internet, Schadprogrammen und Online-Betrug.
Trotz der Vielzahl der Gefahren, welche oftmals auch nicht unbekannt sind, schützen sich die Nutzer im Netz nur unzureichend.
Mit diesen Empfehlungen können Sie für mehr Sicherheit beim Surfen sorgen:

• Ein Passwort sollte mindestens 12 Zeichen lang sein und willkürlich wirken.
• Surfen Sie nicht mit Adminrechten im Netz, sondern mit eingeschränkten Nutzerkonten.
• Installieren Sie Updates und halten Sie ihre Software auf den aktuellen Stand.
• Nutzen Sie die Firewall Ihres Betriebssystems.
• Nur E-Mails und Anhänge öffnen, von denen Sie den Absender kennen.
• Verwenden Sie aktuelle Internetbrowser.
• Prüfen Sie Downloads im Vorfeld mittels Anti-Viren Programmen.
• Sichern Sie Ihr WLAN-Netzwerk durch ein sicheres Passwort.
• Prüfen Sie bei der Eingabe von Daten, ob die Seite verschlüsselt ist (https)

Source: Digitalbarometer 2021: Dauer-Surfen ohne Sicherheit: Dauer-Surfen

ViCoTec IT-Sicherheit & Datenschutz GmbH & Co. KG Datenschutz ist deprimierend und grau und das Wetter ist auch scheiße! Anonym hat 4,72 von 5 Sternen 17 Bewertungen auf ProvenExpert.com